Rückblick und Ausblick

Liebe Freunde der DGOM und der Osteopathie,

2019 war für uns ein bewegtes Jahr: Nach dem Austritt der DGOM aus der Hochschule HGWR war Vieles zu verändern, aber gleichzeitig gab es auch den alltäglichen Betrieb der DGOM-Akademie und unsere Kurse. Durch unser Webshop-System haben wir auf der Organisationsseite eine deutliche Arbeitserleichterung erfahren, manche Teilnehmer der Kurse müssen sich allerdings noch daran gewöhnen. Wir arbeiten weiterhin daran; unter anderem wird derzeit die Homepage noch einmal überarbeitet und wird sich Anfang 2020 mit neuem Gesicht präsentieren.

Neuerungen gab es auch bei den Kursorten: Nach Schließung des Margarete-Ruckmich-Hauses in diesem Jahr haben wir am Kursort Freiburg mit dem Physiotherapie- und Lauftherapie-Zentrum PULZ voraussichtlich einen neuen Partner gewonnen. Am anderen Ende der Republik in Lübeck sind wir mit der Praxis René Assink nun ein gutes Stück zentraler und besser erreichbar gelegen.

Auch inhaltlich wollen wir uns weiter verbessern: Im letzten Januar regte unsere Lehrerschaft eine Umstrukturierung unseres Ausbildungssystems an. Viele daraufhin gegründete Arbeitsgruppen haben bereits sehr gute Anregungen und Vorschläge abgegeben, mit denen wir uns im neuen Jahr beschäftigen werden, um Ihnen weiterhin die bestmögliche Qualität zu bieten.

Politisch waren wir bei der Bundesärztekammer weiterhin aktiv in Sachen Weiterbildungsordnung und GOÄ. Auch hier wird das Jahr 2020 weitere Neuerungen bringen. Der BDOÄ wird spätestens zum übernächsten Ärztetag einen neuen Versuch starten, die WBO wiedereinzubringen. Bezüglich der neuen GOÄ, die von Seiten der BÄK soweit steht, hat der Bundestagsausschuss seine Antwort für Februar bis März angekündigt. In der vorliegenden GOÄ konnten wir einige osteopathische Ziffern einbringen.

Ich möchte aber auch nicht versäumen, unserer Geschäftsstelle mit Frau Pabst und Frau Metzger für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr ganz herzlich zu danken. Sie hatten immer ein offenes Ohr für die Kursanten und regelten die Abläufe professionell. Dies zeigte sich besonders im öffentlichen Auftritt an unserem Kongress im November. Wir hoffen, dass wir die gute Atmosphäre, die hier herrschte, auch am Mitgliedertag im September spüren werden, der dann etwas familiärer ablaufen wird. Sehen wir uns dort?

Unseren Mitgliedern, den Mitgliedern der DAGOT und allen Kursteilnehmern der DGOM, unserer Geschäftsstelle und allen Gönnern der DGOM wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gutes und gesundes Jahr 2020.

Ihr / Euer

Unterschrift Rings

Dr. med. Volker Rings (Präsident / Akademieleitung)

Zurück