Neues Kursprogramm Osteopathische Verfahren

Logo ÄKWL

Wie schon in den Vorjahren bieten die DGOM und die Ärztekammer Westfalen-Lippe als Kooperationspartner die strukturierte curriculäre Fortbildung "osteopathische Verfahren" (OV) an. Hier finden Sie den aktuellen Flyer dazu.

Im Jahre 2013 hat der Fortbildungssenat der BÄK die strukturierte curriculäre Fortbildung "osteopathische Verfahren" (OV) im Rahmen von 160 Stunden beschlossen. Sie baut auf der vorhandenen Zusatzweiterbildung "Manuelle Medizin" auf. Zweck dieser Fortbildung ist es, fertige Manualmediziner in dieses Thema einzuführen und einige dieser Verfahren vertieft zu behandeln.

Hinter diesen Links finden Sie weitere Informationen zu den Osteopathischen Verfahren der ÄKWL:

Informationen zu den Osteopathischen Verfahren

Übersicht angebotener Kurse

Sollten Sie sich nach dieser Fortbildung der osteopathischen Medizin vertieft zuwenden und eine Komplettausbildung absolvieren wollen, steht Ihnen bei der DGOM ein auf die osteopathischen Verfahren aufbauendes und weiterführendes Curriculum bis zum Diplom Osteopathische Medizin, D.O.M.™ (DGOM) offen.

Zurück

Wir für uns: Mitgliedertage im Herbst

 

Wo wollen wir als Gesellschaft hin? Wie können wir unsere Arbeit verbessern – nach innen und nach außen? Bestimmen Sie mit! Auf unseren Mitgliedertagen im Herbst.

Wir treffen uns am 21. September in Hannover und am 12. Oktober in Mannheim, jeweils von 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Natürlich werden dabei auch die fachlichen Inhalte nicht zu kurz kommen. Das Programm beinhaltet zunächst einen Vortrag zur Osteopathie: In Mannheim wird Ruppert Wellstein, langjähriger Lehrer der DGOM, „Klinische Bonbons“ erörtern: „Wo das Fasziensurfen nicht hinführt“. In Hannover referiert Prof. Dr. Arya Nabavi, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am Klinikum Region Hannover, zu einem aktuellen Thema. Nach einer kleinen Stärkung geht es dann in die Workshops, in denen die künftige Ausrichtung der DGOM besprochen werden soll.

Kosten entstehen Ihnen nur für die Anfahrt, das Catering und die Veranstaltung werden von der DGOM organisiert und bezahlt. Treffpunkt in Mannheim ist die HGWR (Walter-Krause-Straße 11, 68163 Mannheim), die Sie auch von unseren Kursen her kennen. Treffpunkt bei Hannover ist die Inselfestung Wilhelmstein (Meerstraße, 31515 Wunstorf)

Anmeldung ab jetzt hier.

Weiterlesen …

Kurse 2020 online!

 

Frühe Vögel aufgepasst!
Sie können ab jetzt unser Kursprogramm für das kommende Jahr buchen: Die Termine für das Jahr 2020 sind nun für sämtliche Kursreihen verfügbar.

Achtung für alle Teilnehmer des Grundcurriculums: Wer den Cranio-1-Kurs im kommenden Februar belegen möchte, sollte den Anatomiekurs noch in diesem Jahr buchen! Ansonsten steht der nächste Cranio-1-Kurs erst im September 2020 zur Verfügung. Buchung hier möglich.

Weiterlesen …

Traditionelle Tibetische Medizin - Fachexkursion mit der DAGOT

 

Die DAGOT lädt ihre Mitglieder und interessierte Mitglieder der DGOM zu einer Studienreise ein: Vom 11. bis zum 21.07.2020 geht es nach Tibet, um dort nicht nur Land und Leute, sondern vor allem die Traditionelle Tibetische Medizin kennenzulernen.

Interessiert? Weitere Informationen und den Anmeldekontakt gibt es auf der Homepage der DAGOT.

Weiterlesen …

Osteopathiekongress 2019: Jetzt Platz im Workshop sichern!

Haben Sie schon Ihr Ticket für den Osteopathiekongress 2019 gebucht? Dann können Sie sich ab jetzt Ihren Platz in dem Workshop sichern, der Sie in unserem reichhaltigen Programm am meisten interessiert.

Bitte besuchen Sie dafür noch einmal die Anmeldeseite auf unserer Homepage und wählen Sie dann die Workshops aus, an denen Sie teilnehmen möchten. Dadurch entstehen Ihnen keine weiteren Kosten, die Kurse sind im Kongresspreis inbegriffen.

Beachten Sie dabei allerdings bitte, dass Sie nur jeweils einen Kurs am Vormittag (09:00 bis 11:15 Uhr) und einen am Mittag (11:45 bis 14:00 Uhr) besuchen können. Falls Ihr Wunsch-Workshop bereits voll sein sollte, erhalten Sie durch das System eine Benachrichtigung. In einem solchen Fall können Sie natürlich einen Ausweich-Workshop buchen.

Falls Sie noch Fragen zur Buchung oder zum Ablauf des Kongresses haben sollten, kontaktieren Sie uns bitte jederzeit unter kontakt@dgom.info.

Weiterlesen …

Osteopathiekongress 2019

"Osteopathische Medizin & interdisziplinäre Zusammenarbeit": Unter diesem Titel richtet die DGOM von Freitag, den 8. November bis Sonntag, den 10. November 2019 im Mannheimer Dorint Hotel einen internationalen medizinischen Fachkongress aus. Tickets dafür können ab sofort hier gebucht werden.

In zahlreichen Workshops und Fachvorträgen wollen wir uns den Zukunftsfragen der Osteopathischen Medizin widmen: Was kann sie im Gesamtkontext der etablierten und anerkannten Schulmedizin leisten? Welchen Mehrwert bietet die Osteopathische Medizin den medizinischen Fachgesellschaften? Welchen Beitrag zum ganzheitlichen Verständnis von Krankheit und Gesundheit kann sie in einer Medizinlandschaft leisten, die in immer höher spezialisierte Fachgebiete zergliedert ist?

Die DGOM lädt ihre ärztlichen Mitglieder, die Mitglieder der im BDOÄ organisierten Ärztegesellschaften (DAAO, DÄGO, ÄSOM) sowie die Mitglieder im EROP herzlich ein.
Interdisziplinäre Zusammenarbeit und gelebte Interprofessionalität: Ebenso herzlich laden wir die in Freundschaft verbundenen Physiotherapeuten der Gesellschaften DAGOT, DAOM und DÄGO ein.

Lassen Sie uns auf diesem Kongress gemeinsam über die Gesellschaftsgrenzen hinweg miteinander diskutieren, lernen und auch feiern.

Das Programm können Sie auf der Homepage des Kongresses einsehen.

Alle Workshops und Vorträge sind im Kongresspreis inklusive; Buchung der einzelnen Workshops ab August 2019 hier möglich.

Weiterlesen …

Herzlichen Glückwunsch!

Kursfoto

Die DGOM gratuliert: 23 Teilnehmer konnten nach bestandener Abschlussprüfung ihr Pädiatrie-Diplom entgegennehmen. Im Aufbau- und Prüfungskurs von 15.-17. Februar mit Prof. Jane Carreiro bewiesen sie ihre neu erworbenen Kenntnisse. „Wir sind sehr stolz – besonders darauf, dass wirklich alle Teilnehmer bestanden haben“, so Dr. Volker Rings (links), der den Kurs gemeinsam mit Prof. Carreiro und Dr. Sobhi Mahdi leitete.

Weiterlesen …