Neues Kurssystem Pädiatrie

Wir haben das Kurssystem für unser Diplom Osteopathische Medizin Pädiatrie bzw. das Diplom Osteopathische Therapie Pädiatrie erneuert. Teilnehmer*innen, die ihre Ausbildung nach dem bisherigen System begonnen haben, können sie auch unter den bisherigen Bedingungen fortführen.

Für alle anderen sieht das Curriculum im Einzelnen nun folgendermaßen aus: 

Pädiatrie 1 – Basiskurs (BLT)
Schwerpunkt sind die BLT-Techniken (BLT - Balanced ligamentous tension - Sutherland Approach) von W. G. Sutherland D.O., die besonders zur Behandlung von Kindern geeignet sind, aber auch bei Erwachsenen hervorragend wirken.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Basiskurs 2 (BLT). 

Pädiatrie 2 – Basiskurs (BMT)
BMT - Balanced membranous tension: Ausgehend von einer intensiven Darstellung der embryologischen Entwicklung des Schädels werden schwerpunktmäßig craniale Behandlungstechniken des Säuglings und Kindes eingeübt. Diese sind auch zur Therapie Erwachsener gut geeignet.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Basiskurs 3 (BMT). 

Pädiatrie 3 - Kindercranio
In diesem Kurs besprechen wir die ontogenetischen Besonderheiten des wachsenden kindlichen Schädels und Ihre Implikationen für die therapeutischen Handgriffe, vor allem bei Säuglingen. Zudem werden die Phänomene, der auch später klinisch relevanten intraossären Läsionen des Schädels, hergeleitet und therapeutische Wege aufgezeigt. Ein weiterer Schwerpunkt sind die primären SSB-Dysfunktionen, die nachhaltig entwicklungsneurologische Prozesse beeinträchtigen können. 

Pädiatrie 4 - Grundlagen
Diagnostisch/therapeutischer Propädeutik/Grundkurs: In diesem propädeutischen Kurs werden die wesentlichen diagnostischen Grundlagen bei der Beurteilung der kindlichen Funktionsstörungen dargestellt. Schwerpunkte sind die sensomotorischen Meilensteine der kindlichen Entwicklung und wichtige Einblicke in die neuropädiatrische Verlaufsbeurteilung. Zudem werden in diesem Kurs HVLA-Techniken der Schlüsselregionen beim Säugling und Kleinkind vermittelt.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Basiskurs 1. 

Pädiatrie 5 – Klinischer Kurs I
In diesem Kurs werden praxisnah nach kurzer theoretischer Einleitung direkt am Patienten bereits in den Kursen besprochene Behandlungskonzepte diskutiert, Techniken besprochen und individuell "hands-on" am Patienten angewendet. Der Kurs richtet sich an Kolleg*innen, die die pädiatrischen Kurse bereits durchlaufen haben (mit Diplom, also postgraduiert), aber in der Praxis noch an Sicherheit dazu gewinnen wollen. Es werden mehrere Kinder vorgestellt; Ziel ist die gemeinsame Behandlung der Patient*innen in Supervision.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs 'Pädiatrisch Klinischer Kurs'. 

Pädiatrie 6 – HNO
Drei Krankheitsbilder aus der HNO sind Gegenstand dieses Kurses. Osteopathische Therapiemöglichkeiten bei Kindern mit rezidivierender akuter bzw. chronischer Otitis media und Sinusitis sowie mit Sprachentwicklungsverzögerungen werden aufgezeigt und eingeübt. Besonders hervorzuheben sind die Techniken am sitzenden Kind.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 5. 

Pädiatrie 7 – Biodynamik
Der Kurs führt in die biodynamische Diagnostik und Therapie von Säuglingen und Kindern (Fulford/Jealous) ein. Wahrnehmung der longitudinalen und lateralen Fluid-ausbreitung sowie der „Long Tide“. Das Konzept der sogenannten „health“ wird eingehend besprochen. In Supervisionseinheiten direkt am Patienten werden die Teilnehmer von der Kursleiterin „hands on“ angeleitet, die wesentlichen Prinzipien der Biodynamik werden besprochen und eingeübt.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 4. 

Pädiatrie 8 – Wahrnehmung & Bewegung
Bewegung, Wahrnehmung, kognitive Entwicklung: Die Vielfalt sensorischer Störungsmuster bei Kindern und die damit verbundenen Funktionsdefizite auf motorischer Ebene sind Gegenstand des Kurses. Es werden therapeutische Möglichkeiten vermittelt, die Entwicklung der sensorischen Fähigkeiten osteopathisch manipulativ zu fördern.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 6. 

Pädiatrie 9 – Klinischer Kurs II
Befundung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern in Kleingruppen in Supervision unter Einbeziehung der Inhalte aller vorherigen Kurse. Es werden Patient*innen mit definierten Krankheitsbildern vorgestellt, die osteopathischen Therapieoptionen diskutiert und durchgeführt. Ein Fokus liegt darauf, dass strukturelle Erkrankungen oft auch funktionelle Störungen aufweisen, deren osteopathische Behandlung die schulmedizinische Therapie der Grunderkrankung unterstützen und erleichtern kann. Krankheitsbilder sind zum Beispiel: Plagiozephalie, Kolik-Schreibaby, sensomotorische Integrationsstörungen, gastroösophagealer Reflux und Obstipation, Otitis media und Sprachentwicklungsstörungen, AD(H)S. Im Rahmen des Kurses findet eine Multiple-Choice-Prüfung zu den Inhalten der Kurse 1-8 statt. 

Pädiatrie 10 – Prüfungskurs
Abschlusskurs der Kursreihe in Osteopathischer Pädiatrie. Vorstellung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern in Kleingruppen unter Supervision der Kursleiterin und deutscher Kursassistenten in einer Kinderarzt-Praxis. Parallel dazu Wiederholen und Einüben schwieriger Kursinhalte.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 7.

Zurück

Ordentliche Mitgliederversammlung der DGOM e.V.

 
 
Tagesordnung: 

TOP 1: Begrüßung und Bericht des Präsidenten Dr. med. Volker Rings
TOP 2: Bericht der Akademie   
TOP 3: Bilanz 2018 – finanzielle Entwicklung 2019 (Schatzmeister Dr. med. Peter Kretschmer)
TOP 4: Aktueller Stand EROP
TOP 5: Bericht der Kassenprüfer (Dr. med. Armin Geilgens und Dr. med. Harald Wagner)
TOP 6: Entlastung des Vorstandes 
TOP 7: DGOM - wie geht es weiter? 
TOP 8: Aussprache 
TOP 9: Verschiedenes


(Anträge bitte bis zum 25.10.19 an die Schriftführerin: uhbeckmann@t-online.de)


Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Volker Rings
(Präsident)

Weiterlesen …

Kongress: ab 1. Oktober Tagestickets verfügbar!

Jetzt aber schnell! Für den Osteopathiekongress vom 08. bis zum 10. November dieses Jahres gibt es nur noch wenige Wochenendtickets. Nutzen Sie die Gelegenheit und sichern Sie sich jetzt ein ganzes Wochenende lang Osteopathie pur mit hochkarätigen internationalen Referenten.

Ihnen fehlt leider die Zeit? Vielleicht möchten Sie ja nur für einen Tag vorbeischauen: Für die Vortragsreihe am Samstag sowie für die Workshops am Sonntag gibt es jeweils noch einige Tagestickets. Ab Dienstag, 1. Oktober, schalten wir sie in unserem Webshop frei.

Wenn an diesem Wochenende die fachlichen Inhalte natürlich im Vordergrund stehen, wollen wir auch gemeinsam feiern. Einen anregenden Kongresstag ausklingen lassen, alte Bekannte treffen und neue Kontakte knüpfen: Die angenehme Atmosphäre des Mannheimer Bootshauses bietet den perfekten Rahmen für unseren Festabend.

Bar    Saal   Bank

(Fotos: Bootshaus Mannheim)

Falls Sie in Begleitung kommen möchten, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle der DGOM per E-Mail an kontakt@dgom.info. Das Partnerticket wird 65 Euro kosten, da die Gesellschaften die Getränkepauschale nur für Mitglieder übernehmen.

Weiterlesen …

Neues Kursprogramm Osteopathische Verfahren

Logo ÄKWL

Wie schon in den Vorjahren bieten die DGOM und die Ärztekammer Westfalen-Lippe als Kooperationspartner die strukturierte curriculäre Fortbildung "osteopathische Verfahren" (OV) an. Hier finden Sie den aktuellen Flyer dazu.

Im Jahre 2013 hat der Fortbildungssenat der BÄK die strukturierte curriculäre Fortbildung "osteopathische Verfahren" (OV) im Rahmen von 160 Stunden beschlossen. Sie baut auf der vorhandenen Zusatzweiterbildung "Manuelle Medizin" auf. Zweck dieser Fortbildung ist es, fertige Manualmediziner in dieses Thema einzuführen und einige dieser Verfahren vertieft zu behandeln.

Hinter diesen Links finden Sie weitere Informationen zu den Osteopathischen Verfahren der ÄKWL:

Informationen zu den Osteopathischen Verfahren

Übersicht angebotener Kurse

Sollten Sie sich nach dieser Fortbildung der osteopathischen Medizin vertieft zuwenden und eine Komplettausbildung absolvieren wollen, steht Ihnen bei der DGOM ein auf die osteopathischen Verfahren aufbauendes und weiterführendes Curriculum bis zum Diplom Osteopathische Medizin, D.O.M.™ (DGOM) offen.

Weiterlesen …

Besuch aus Fernost

Kursteilnehmer Cost Korea

Eine spannende Erfahrung für alle Beteiligten: Vom 12. bis zum 14 Juli hat eine Gruppe aus Südkorea einen Counterstrain-Kurs der DGOM in Boppard besucht. Von den 35 Teilnehmern waren sechs Professoren und zwölf Lehrer der südkoreanischen Gesellschaft für Manuelle Medizin. „Die Ansprüche waren entsprechend, alles wurde mitgefilmt und fotografiert“, sagt Dr. Holger Pelz, der den Kurs gemeinsam mit Dr. Dieter Thomas und Dr. Peter Kretschmer unterrichtete. „Alle haben das Diplom für Manuelle Medizin der DGMSM gehabt. Das hat man auch gemerkt. Ansonsten aber waren sie wie alle osteopathischen Anfänger: Table training mit hands-on-Kontrolle war unerlässlich.“

Auch abgesehen von den rein fachlichen Inhalten lief es rund: „Nach dem etwas schüchternen ersten Tag hatten wir viel Spaß und haben eine Menge gelacht; am zweiten Tag hat die Gruppe sogar Bier getrunken“, berichtet Dr. Pelz.

Einen winzigen Wermutstropfen gab es allerdings: „Mit Übersetzung war der Kurs in zweieinhalb Tagen mit einer 35-Mann-Truppe nicht zu schaffen, da brauchen wir mehr Zeit“, sagt Pelz, ergänzt aber: „Die Gäste waren trotzdem happy, weil es eine neue Denke für die Praxis gab.“ Vielleicht lassen die fehlenden Inhalte sich ja auch beim nächsten Termin nachholen: Der südkoreanische Organisator hat bereits nach einer Fortsetzung gefragt.

Weiterlesen …

Abschlussklasse 2019

 

Diplomanden Ärzte

Geschafft: Am Samstag, den 06.07., hielten 17 stolze Ärztinnen und Ärzte nach absolvierter Prüfung erstmals ihr Diplom für Osteopathische Medizin in den Händen.

Einen Tag später konnten die erfolgreichen Absolventen des Prüfungskurses für Physiotherapeuten ihr Diplom für Osteopathische Therapie in Empfang nehmen – hier waren es sogar 27! Die DGOM gratuliert ihnen allen und wünscht weiterhin viel Erfolg.

Diplomanden Physiotherapeuten

Weiterlesen …

Wir für uns: Mitgliedertage im Herbst

 

Wo wollen wir als Gesellschaft hin? Wie können wir unsere Arbeit verbessern – nach innen und nach außen? Bestimmen Sie mit! Auf unseren Mitgliedertagen im Herbst.

Wir treffen uns am 21. September in Hannover und am 12. Oktober in Mannheim, jeweils von 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Natürlich werden dabei auch die fachlichen Inhalte nicht zu kurz kommen. Das Programm beinhaltet zunächst einen Vortrag zur Osteopathie: In Mannheim wird Ruppert Wellstein, langjähriger Lehrer der DGOM, „Klinische Bonbons“ erörtern: „Wo das Fasziensurfen nicht hinführt“. In Hannover referiert Prof. Dr. Arya Nabavi, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am Klinikum Region Hannover, zu einem aktuellen Thema. Nach einer kleinen Stärkung geht es dann in die Workshops, in denen die künftige Ausrichtung der DGOM besprochen werden soll.

Kosten entstehen Ihnen nur für die Anfahrt, das Catering und die Veranstaltung werden von der DGOM organisiert und bezahlt. Treffpunkt in Mannheim ist die HGWR (Walter-Krause-Straße 11, 68163 Mannheim), die Sie auch von unseren Kursen her kennen. Treffpunkt bei Hannover ist die Inselfestung Wilhelmstein (Meerstraße, 31515 Wunstorf)

Anmeldung ab jetzt hier.

Weiterlesen …