Neues Kurssystem Pädiatrie

Wir haben das Kurssystem für unser Diplom Osteopathische Medizin Pädiatrie bzw. das Diplom Osteopathische Therapie Pädiatrie erneuert. Teilnehmer*innen, die ihre Ausbildung nach dem bisherigen System begonnen haben, können sie auch unter den bisherigen Bedingungen fortführen.

Für alle anderen sieht das Curriculum im Einzelnen nun folgendermaßen aus: 

Pädiatrie 1 – Basiskurs (BLT)
Schwerpunkt sind die BLT-Techniken (BLT - Balanced ligamentous tension - Sutherland Approach) von W. G. Sutherland D.O., die besonders zur Behandlung von Kindern geeignet sind, aber auch bei Erwachsenen hervorragend wirken.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Basiskurs 2 (BLT). 

Pädiatrie 2 – Basiskurs (BMT)
BMT - Balanced membranous tension: Ausgehend von einer intensiven Darstellung der embryologischen Entwicklung des Schädels werden schwerpunktmäßig craniale Behandlungstechniken des Säuglings und Kindes eingeübt. Diese sind auch zur Therapie Erwachsener gut geeignet.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Basiskurs 3 (BMT). 

Pädiatrie 3 - Kindercranio
In diesem Kurs besprechen wir die ontogenetischen Besonderheiten des wachsenden kindlichen Schädels und Ihre Implikationen für die therapeutischen Handgriffe, vor allem bei Säuglingen. Zudem werden die Phänomene, der auch später klinisch relevanten intraossären Läsionen des Schädels, hergeleitet und therapeutische Wege aufgezeigt. Ein weiterer Schwerpunkt sind die primären SSB-Dysfunktionen, die nachhaltig entwicklungsneurologische Prozesse beeinträchtigen können. 

Pädiatrie 4 - Grundlagen
Diagnostisch/therapeutischer Propädeutik/Grundkurs: In diesem propädeutischen Kurs werden die wesentlichen diagnostischen Grundlagen bei der Beurteilung der kindlichen Funktionsstörungen dargestellt. Schwerpunkte sind die sensomotorischen Meilensteine der kindlichen Entwicklung und wichtige Einblicke in die neuropädiatrische Verlaufsbeurteilung. Zudem werden in diesem Kurs HVLA-Techniken der Schlüsselregionen beim Säugling und Kleinkind vermittelt.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Basiskurs 1. 

Pädiatrie 5 – Klinischer Kurs I
In diesem Kurs werden praxisnah nach kurzer theoretischer Einleitung direkt am Patienten bereits in den Kursen besprochene Behandlungskonzepte diskutiert, Techniken besprochen und individuell "hands-on" am Patienten angewendet. Der Kurs richtet sich an Kolleg*innen, die die pädiatrischen Kurse bereits durchlaufen haben (mit Diplom, also postgraduiert), aber in der Praxis noch an Sicherheit dazu gewinnen wollen. Es werden mehrere Kinder vorgestellt; Ziel ist die gemeinsame Behandlung der Patient*innen in Supervision.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs 'Pädiatrisch Klinischer Kurs'. 

Pädiatrie 6 – HNO
Drei Krankheitsbilder aus der HNO sind Gegenstand dieses Kurses. Osteopathische Therapiemöglichkeiten bei Kindern mit rezidivierender akuter bzw. chronischer Otitis media und Sinusitis sowie mit Sprachentwicklungsverzögerungen werden aufgezeigt und eingeübt. Besonders hervorzuheben sind die Techniken am sitzenden Kind.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 5. 

Pädiatrie 7 – Biodynamik
Der Kurs führt in die biodynamische Diagnostik und Therapie von Säuglingen und Kindern (Fulford/Jealous) ein. Wahrnehmung der longitudinalen und lateralen Fluid-ausbreitung sowie der „Long Tide“. Das Konzept der sogenannten „health“ wird eingehend besprochen. In Supervisionseinheiten direkt am Patienten werden die Teilnehmer von der Kursleiterin „hands on“ angeleitet, die wesentlichen Prinzipien der Biodynamik werden besprochen und eingeübt.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 4. 

Pädiatrie 8 – Wahrnehmung & Bewegung
Bewegung, Wahrnehmung, kognitive Entwicklung: Die Vielfalt sensorischer Störungsmuster bei Kindern und die damit verbundenen Funktionsdefizite auf motorischer Ebene sind Gegenstand des Kurses. Es werden therapeutische Möglichkeiten vermittelt, die Entwicklung der sensorischen Fähigkeiten osteopathisch manipulativ zu fördern.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 6. 

Pädiatrie 9 – Klinischer Kurs II
Befundung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern in Kleingruppen in Supervision unter Einbeziehung der Inhalte aller vorherigen Kurse. Es werden Patient*innen mit definierten Krankheitsbildern vorgestellt, die osteopathischen Therapieoptionen diskutiert und durchgeführt. Ein Fokus liegt darauf, dass strukturelle Erkrankungen oft auch funktionelle Störungen aufweisen, deren osteopathische Behandlung die schulmedizinische Therapie der Grunderkrankung unterstützen und erleichtern kann. Krankheitsbilder sind zum Beispiel: Plagiozephalie, Kolik-Schreibaby, sensomotorische Integrationsstörungen, gastroösophagealer Reflux und Obstipation, Otitis media und Sprachentwicklungsstörungen, AD(H)S. Im Rahmen des Kurses findet eine Multiple-Choice-Prüfung zu den Inhalten der Kurse 1-8 statt. 

Pädiatrie 10 – Prüfungskurs
Abschlusskurs der Kursreihe in Osteopathischer Pädiatrie. Vorstellung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern in Kleingruppen unter Supervision der Kursleiterin und deutscher Kursassistenten in einer Kinderarzt-Praxis. Parallel dazu Wiederholen und Einüben schwieriger Kursinhalte.

Dieser Kurs entspricht dem früheren Kurs Pädiatrie Aufbaukurs 7.

Zurück

Kamp & Sevenich

Lehrertagung und MV: Neuer Vizepräsident gewählt

Ein vielseitiges Fortbildungsprogramm, fachlicher Austausch und intensive Gespräche: Mehr als 60 Lehrer trafen sich am letzten Januar-Wochenende dieses Jahres zur turnusmäßigen Lehrertagung der DGOM in Mannheim. 

Hier wurden verschiedene Workshops mit sehr unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten, etwa zu individuellen therapeutischen Herangehensweisen in der osteopathischen Medizin, zu fachübergreifenden Themen aus dem internistischen Fachgebiet oder aber zum kinesiologischen Taping. Der letzte Tag wurde dazu genutzt, in Kleingruppen künftige Schwerpunkte der Vereinsarbeit zu erarbeiten und entsprechende Arbeitskreise zu bilden.

Im Rahmen der Lehrertagung fand auch wieder eine Mitgliederversammlung statt. Der 2. Vizepräsident Dr. Rainer Kamp (links im Bild) trat nicht mehr zur Wahl an, da er seine Expertise künftig der Sektion Naturheilverfahren der Landesärztekammer Westfalen-Lippe zur Verfügung stellen wird. Der Präsident der DGOM Dr. Volker Rings dankte ihm sehr für seine wertvolle Mitarbeit. Als Nachfolger von Dr. Rainer Kamp wurde Stefan Sevenich (rechts im Bild) gewählt. Der Vorstand freut sich auf eine produktive Zusammenarbeit.

Weiterlesen …

DGOM-Akademie-Mitglied Dr. Ines Repik referiert zum zervikalen Schwindel auf HNO-Fortbildungsveranstaltung in Mannheim

Vortrag auf HNO-Fortbildungsveranstaltung in Mannheim von Dr. Ines Repik

Es mehren sich Erkenntnisse, die untermauern, dass eine Schwindelsymptomatik zervikal bedingt sein kann.
Darauf weisen auch die Erfolge einer manuellen Therapie bei Betroffenen hin....

Lesen Sie weiter unter:
http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/?sid=977620

Weiterlesen …

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der DGOM e.V.

am Samstag, den 08.12.2018 um 18.30 Uhr
in den Räumen der HGWR, Walter- Krause- Str. 11, 68163 Mannheim

Tagesordnung: 
TOP 1   Begrüßung und Bericht des Präsidenten Volker Rings
TOP 2   Bericht der Akademie  
TOP 3   Bilanz 2017 – finanzielle Entwicklung 2018  (Schatzmeister Peter Kretschmer)
TOP 4   Aktueller Stand Hochschule  
TOP 5   Aktueller Stand EROP  
TOP 6   Aktueller Stand BDOÄ 
TOP 7   Bericht der Kassenprüfer (Stefan Sevenich und Harald Wagner)
TOP 8   Aussprache 
TOP 9   Entlastung des Vorstandes 
TOP 10 Verschiedenes
(
Anträge bitte bis zum 24.11.18 an die Schriftführerin  uhbeckmann@t-online.de )

Weiterlesen …

Das neue Kurs-Programm für 2019 ist online!

Sehr geehrte Kurs-Teilnehmerinnen und Kurs-Teilnehmer, 

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten,

es freut uns Ihnen mitteilen zu können, dass ab sofort das neue Kurs-Programm der DGOM für das Jahr 2019 online und in unserem Web-Shop buchbar ist. 

In den kommenden Wochen werden außerdem zusätzliche, neu erarbeitete Ein-, bzw. Zwei-Tages Refresherkurse in das Kurs-Programm aufgenommen werden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern! 


Mit freundlichen Grüßen 

Ihre DGOM e.V. Verwaltung

Weiterlesen …

Osteopathische Verfahren (OV)

Im Jahre 2013 hat der Fortbildungssenat der BÄK die strukturierte curriculäre Fortbildung "osteopathische Verfahren" (OV) im Rahmen von 160 Stunden beschlossen.

Sie baut auf der vorhandenen Zusatzweiterbildung "Manuelle Medizin" auf.

 

Weiterlesen …