Update Webinare: Neue Termine, neue Themen

Nach der überwältigend positiven Rückmeldung zu unserer Webinar-Reihe haben wir sie nun um neue Themen ergänzt:

Am 13.05. gibt Dr. Peter Kretschmer einen Einblick ins Thema "Advanced Counterstrain"
Am 20.05. stellt Dr. Elmar Peuker "Nervenversorgung und Engpasssyndrome im Kopf- und Hals-Bereich" vor
Am 27.05. geht Dr. Katrin Thelen in ihrem Webinar zu "Osteopathie bei Tieren" der Frage nach, was wir von ihnen lernen, und stellt eine besondere Patientin vor
Am 03.06. beleuchtet Bernd Gotthardt Kritik und Potentiale zum Komplex "SARS-CoV-2 und Osteopathie"
Am 10.06. und 17.06. widmen sich zunächst Dr. Armin Geilgens und dann Dr. Bernhard Ewen in einem Doppel-Webinar eingehend dem Thema "Thorax: Bewegung, Atmung, Gesundheit"
Am 24.06. zeigt Dipl. med. Karin Modler "Notfallbehandlung in der Osteopathie"
Auch für die bereits bekannten Webinare in den nächsten beiden Wochen sind noch Plätze frei - es werden aber stetig weniger! Hier können Sie sich Ihren Platz sichern. Alle Webinare bis einschließlich zum 13.05. sind für Sie kostenfrei, danach erheben wir einen Unkostenbeitrag von 20 Euro pro Webinar.

Zurück

Fortbildung und Zukunftsarbeit an einem Wochenende

Ein vielseitiges Fortbildungsprogramm, fachlicher Austausch und intensive Gespräche: Mehr als 60 Lehrer trafen sich am letzten Januar-Wochenende dieses Jahres zur turnusmäßigen Lehrertagung der DGOM in Mannheim. 

Hier wurden verschiedene Workshops mit sehr unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten, etwa zu individuellen therapeutischen Herangehensweisen in der osteopathischen Medizin, zu fachübergreifenden Themen aus dem internistischen Fachgebiet oder aber zum kinesiologischen Taping. Der letzte Tag wurde dazu genutzt, in Kleingruppen künftige Schwerpunkte der Vereinsarbeit zu erarbeiten und entsprechende Arbeitskreise zu bilden.

Im Rahmen der Lehrertagung fand auch wieder eine Mitgliederversammlung statt. Der 2. Vizepräsident Dr. Rainer Kamp (links im Bild) trat nicht mehr zur Wahl an, da er seine Expertise künftig der Sektion Naturheilverfahren der Landesärztekammer Westfalen-Lippe zur Verfügung stellen wird. Der Präsident der DGOM Dr. Volker Rings dankte ihm sehr für seine wertvolle Mitarbeit. Als Nachfolger von Dr. Rainer Kamp wurde Stefan Sevenich (rechts im Bild) gewählt. Der Vorstand freut sich auf eine produktive Zusammenarbeit.

Manuelle Therapie: Bei zervikalem Schwindel Hand anlegen!

Vortrag auf HNO-Fortbildungsveranstaltung in Mannheim von Dr. Ines Repik

Es mehren sich Erkenntnisse, die untermauern, dass eine Schwindelsymptomatik zervikal bedingt sein kann.
Darauf weisen auch die Erfolge einer manuellen Therapie bei Betroffenen hin....

Lesen Sie weiter unter:
http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/?sid=977620

am Samstag, den 08.12.2018 um 18.30 Uhr
in den Räumen der HGWR, Walter- Krause- Str. 11, 68163 Mannheim

Tagesordnung: 
TOP 1   Begrüßung und Bericht des Präsidenten Volker Rings
TOP 2   Bericht der Akademie  
TOP 3   Bilanz 2017 – finanzielle Entwicklung 2018  (Schatzmeister Peter Kretschmer)
TOP 4   Aktueller Stand Hochschule  
TOP 5   Aktueller Stand EROP  
TOP 6   Aktueller Stand BDOÄ 
TOP 7   Bericht der Kassenprüfer (Stefan Sevenich und Harald Wagner)
TOP 8   Aussprache 
TOP 9   Entlastung des Vorstandes 
TOP 10 Verschiedenes
(
Anträge bitte bis zum 24.11.18 an die Schriftführerin  uhbeckmann@t-online.de )

Sehr geehrte Kurs-Teilnehmerinnen und Kurs-Teilnehmer, 

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten,

es freut uns Ihnen mitteilen zu können, dass ab sofort das neue Kurs-Programm der DGOM für das Jahr 2019 online und in unserem Web-Shop buchbar ist. 

In den kommenden Wochen werden außerdem zusätzliche, neu erarbeitete Ein-, bzw. Zwei-Tages Refresherkurse in das Kurs-Programm aufgenommen werden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern! 


Mit freundlichen Grüßen 

Ihre DGOM e.V. Verwaltung

Im Jahre 2013 hat der Fortbildungssenat der BÄK die strukturierte curriculäre Fortbildung "osteopathische Verfahren" (OV) im Rahmen von 160 Stunden beschlossen.

Sie baut auf der vorhandenen Zusatzweiterbildung "Manuelle Medizin" auf.