DGOM Ausbildung individuell und flexibel

von Osteopathen für Osteopathen
Seit 1986 bietet die Deutsche Gesellschaft für Osteopathische Medizin eine Osteopathieausbildung an, bei der von Anfang an das osteopathische Konzept und der Praxisbezug im Vordergrund stand. Wir haben uns nie an einer fixen Stundenzahl orientiert, sondern die Inhalte und die individuelle Situation, aus der unsere Kursteilnehmer zur Osteopathie kommen, in den Vordergrund gestellt. Um die Osteopathieausbildung nach den jeweiligen individuellen Bedingungen und Möglichkeiten gestalten zu können, werden alle Kurse des Curriculums mehrfach im Jahr und an verschiedenen Orten in Deutschland angeboten. Das Lehrteam besteht aus über 60 erfahrenen osteopathischen ÄrztInnen und TherapeutInnen aus Klinik und Praxis.

Wir betreuen ungefähr 2.000 Kursteilnahmen im Jahr und bekommen wertschätzendes Feedback über die Atmosphäre der Kurse und die Qualität der Ausbildung. Das sagten einige unserer Teilnehmer über die Fortbildung bei uns:

“Danke für die sehr gute und strukturierte Ausbildung!”

“Es herrscht ein guter Geist bei DGOM”

“Ich möchte noch anmerken, daß die DGOM eine ausgesprochen sympathische Lehrerschaft hat. Menschen, bei denen man spürt, daß sie ihr Wissen gerne weitergeben möchten.”

“Wie soll in dieses gute und kompakte Curriculum noch was rein? Curriculum ist so wie`s ist super.”

10 Gründe für die Osteopathieausbildung in der DGOM

  1. einmalig: zwei Abschlüsse: "Manuelle Medizin/ Therapie" und "Diplom Osteopathische Medizin/ Therapie" in einem Fortbildungsgang. Das integrierte Curriculum.
  2. flexibel: das modulare Kurssystem der DGOM.
  3. regional: attraktive Kursorte in ganz Deutschland.
  4. individuell: ein Ausbilder für etwa zehn Kursteilnehmer.
  5. vielseitig: über 60 osteopathisch erfahrene ärztliche und physiotherapeutische Lehrer aus Klinik und Praxis.
  6. intensiv: das anspruchsvolle Osteopathiecurriculum für PhysiotherapeutInnen und ÄrztInnen mit abgeschlossener Ausbildung in Manueller Medizin/Therapie. Osteopathie pur.
  7. belesen: umfangreiche Kursskripten-Bibliothek.
  8. kooperativ: Zusammenarbeit mit amerikanischen Colleges und verschiedenen Schulen in Deutschland und Europa.
  9. vertiefend: umfangreiches Refresher- und- Postgraduiertenprogramm.
  10. zertifiziert: alle Fortbildungskurse der DGOM sind bei den Landesärztekammern zertifiziert.